Das Theater

Das Marionettentheater der Krieewelsche Pappköpp ist in dem ehemaligen Kirchengebäude auf der Peter-Lauten-Straße 62 in Krefeld beheimatet. Nach der Entweihung der Pfarrkirche St. Bonifatius Mitte der 60er Jahre diente das Gebäude bis 2002 der benachbarten Grundschule als Turnhalle. Weitgehend in Eigenleistung haben die Ensemble-Mitglieder daraus ihr Theater für „Kleinkunst in Krefelder Mundart“ gemacht. Im Herbst 2004 feierten die Pappköpp mit dem Programm „Nä, wat en Theater!“ Premiere im eigenen Haus. Das Theater hat 160 Sitzplätze und wird während der Vorstellungen bewirtschaftet.